Freitag, 12. Mai 2017

Ausblick

Heute abend wird es spät. Darum schon einmal den Plan im Voraus: Den ersten Vortrag hält heute ein orthodoxer Bischof über die Marienverehrung in seiner Kirche. Anschließend spricht unser Moskauer Erzbischof vom Vorbild Mariens für den praktischen christlichen Alltag. Nach dem Mittagessen fahren wir alle nach Spassk. Das ist, soweit ich verstehe, ein Friedhof in der Steppe, wo alle, unabhängig von ihrer Religion und Weltanschauung, ihrer Opfer des Staatsterrorismus des 20. Jahrhunderts gedenken. Wir werden dort den Kreuzweg beten. Die Abendmesse zelebriert heute der Nuntius in Kasachstan mit uns. Und noch etwas später feiern wir eine Vigil, die ins morgige Fest einstimmt, einschließlich Prozession - ähnlich den Marienprozessionen am Abend in Fatima.
Noch näher als zur Kathedrale auf der einen Seite, ist es zur Moschee auf der anderen Seite unseres Hotels. (Ich kann sie aus meinem Fenster sehen. Foto.) Es gibt verschiedene Kontakte zwischen den beiden Gotteshäusern. Konferenzteilnehmer, die die Moschee in einer Pause besuchen möchten, sind dort herzlich willkommen.

Und hier kurz der Rückblick: Oben - der Vormittag, Vorträge. Mitte - der Nachmittag, emotional tief bewegender Kreuzweg auf dem Gräberfeld des ehemaligen Lagers "Spassk". Unten - Vigil am Vorabend des 13.05.2017: 100 Jahre Fatima!