Samstag, 13. Mai 2017

Fließender Übergang

Nach dem Mittagessen FÜR ALLE kehrten die Pilger in ihre Heimatgemeinden zurück. Ähnlich wie bei uns, bedeutet das Hunderte Kilometer im Auto, Bus oder Zug. Ermutigende Eindrücke vom Fest, besonders von der heutigen Liturgie begleiten Sie. In Verbindung mit einem Wunsch, den die Gottesmutter bei ihrer dritten Erscheinung vor 100 Jahren in Fatima geäußert hatte, beteten wir Bischöfe heute mit allen versammelten Gläubigen ein Weihegebet unserer Länder an das Unbefleckte Herz Mariens. (Das bedarf vielleicht der Erklärung, übersteigt aber den Rahmen des Eintrags.)
Für uns Bischöfe und Hauptverantwortliche in der Seelsorge Russlands, Kasachstans, Usbekistans und Kirgisiens begann am Nachmittag ein brüderliches Treffen zu aktuellen Fragen. Es wird noch bis morgen Abend dauern. Auch die beiden Nuntien nehmen daran teil.