Dienstag, 8. August 2017

Von Hundehitze, Einkehrtagen und neuen Gästen

Von "Hundekälte" hatte ich schon des öfteren gehört. Es gibt sie aber genauso, die Hundehitze. Der Hund dient jeweils als Steigerungsform ins Extrem. Auch wenn es auf dem Thermometer gar nicht so tragisch aussieht, es ist sehr heiß bei uns. Das war schon ein Problem beim Jugendtreffen, neulich in Samara. Heute leiden vermutlich die fünf jungen Frauen darunter, die zu Exerzitien nach Marx gekommen sind. Dennoch ist es still im Haus. Ich darf den Kurs begleiten. Am Schuhwerk unter der Garderobe kann man erkennen, dass derzeit nicht nur Schwestern im Kloster wohnen. Heute morgen kam mich unser Seminarist aus Ars besuchen, Denis. Er brachte seine kleine Schwester mit und wird 10 Tage bei uns wohnen. So hoffen wir beiderseits, dass der Kontakt zum Bistum lebendig bleibt. Denis ist nun schon insgesamt fünf Jahre auf dem Weg zum Priestersein. Vergessen wir ihn nicht im Gebet!